Startseite
    Vorwort
    allgemeines Zeugs
    Freunde
    1860 Gründe
    Sany
    Andis Charts
    der ando
    lustige sachen
    SIM
    tägliche news
    fussball und anderer mist
    Bilder
    Liedtext der Woche
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/andi-sany

Gratis bloggen bei
myblog.de





Liedtext der Woche

Es ist mal wieder so weit, pünktlich zum Wochenende kommt ein neuer Liedtext der Woche. Da ich die letzten Wochen sehr oft die Spider Murfey Gang und STS gehört hab und die Wiesnzeit noch irgendwo im Hinterkopf ist habe ich mich diesesmal für Fürstenfeld entschieden, nunja dürfte ja jeder kennen und hier ist er auch schon.... 

Langsam findt' der Tag sei End
und die Nacht beginnt -
in der Kärntnerstrassn, da singt aner
"Blowing in the Wind".

Hat a grünes Röckerl an,
steht da ganz verlor'n
und der Steffl, der schaut owe,
auf den armen Steirerbuam

Eer hat woll'n sei Glück probieren
in der großen fremden Stadt
hat glaubt, sei Musik bringt ihn
auf's Rennbahnexpress-Titelblatt
aus der Traum, zerplatzt wie Seifenblasen,
nix is blieb'n
als wie a paar Schilling
in sei'm Gitarrenkoffer drin

Wochenlang steh i schon da,
wochenlang plag i mi ab -
i spiel mir die Finger wund
und sing sogar "Da kummt die Sunn"

Doch es ist zum Narrischwerd'n,
kaner will mi singen hör'n
langsam krieg i wirklich g'nua,
i frag mi, was i da tua

Da geht den ganzen Tag der Wind,
nix als Baustellen, daß ka Mensch was find't
die Burenhäut'ln sind ein Graus
und im Kaffeehaus brenntst di aus

I will wieder ham, fühl mi da so allan
i brauch ka große Welt,
i will ham noch Fürstenfeld

In der Zeitung da habn's g'schrieb'n,
da gibt's a Szene, da muaßt hin -
was die wollen, das sollen sie schrieben,
mir kann die Szene g'stohlen bleib'n

Da geh'i gestern ins U4,
fangt a Dirndl an zum red'n mit mir
schwarze Lippen, grüne Haar,
da kannst ja Angst krieg'n, wirklich wahr

I will wieder ham...

Niemals spiel i mehr in Wien,
Wien hat mi gar net verdient
i spiel höchstens no in Graz,
Sinalbelkirchen und Stinatz
I brauch kan Gürtel, i brauch kan Ring,
i will z'ruck hintern Semmering
i brach nur das bissel Geld
für die Fahrt nach Fürstenfeld

I will wieder ham...

 

 

14.10.06 11:11


Alles aus Liebe von den Toten Hosen

Ich würde dir gern sagen,
wie sehr ich dich mag,
warum ich nur noch an dich denken kann.
Ich fühl' mich wie verhext und in Gefangenschaft
und du allein trägst Schuld daran.
Worte sind dafür zu schwach,
ich befürchte du glaubst mir nicht.
Mir kommt es vor als ob mich jemand warnt,
dieses Märchen wird nicht gut ausgeh'n.
Es ist die Eifersucht, die mich auffrisst,
immer dann, wenn du nicht in meiner Nähe bist.
Von Dr. Jekyll werd ich zu Mr. Hyde,
ich kann nichts dagegen tun, plötzlich ist es soweit.
 
Ich bin kurz davor durchzudreh'n,
aus Angst dich zu verlier'n.
und dass uns jetzt kein Unglück geschieht,
dafür kann ich nicht garantier'n.
 
Und alles nur (ooh), weil ich dich liebe.
Und ich nicht weiß, wie ich's beweisen soll.
Komm ich zeig dir, wie groß meine Liebe ist,
und bringe mich für dich um.

 Sobald deine Laune etwas schlechter ist,
bild' ich mir gleich ein, dass du mich nicht mehr willst.
Ich sterbe beim Gedanken daran,
dass ich dich nicht für immer halten kann.
Auf einmal brennt ein Feuer in mir,
und der Rest der Welt wird schwarz.
Ich spür' wie unsre Zeit vergeht,
wir nähern uns dem letzten Akt.

Und alles nur (ooh), weil ich dich liebe.
Und ich nicht weiß, wie ich's beweisen soll.
Komm ich zeig dir, wie groß meine Liebe ist,
und bringe mich für dich um.

Ich bin kurz davor durchzudreh'n,
aus Angst dich zu verlier'n.
und dass uns jetzt kein Unglück geschieht,
dafür kann ich nicht garantier'n.

Und alles nur (ooh), weil ich dich liebe.
Und ich nicht weiß, wie ich's beweisen soll.
Komm ich zeig dir, wie groß meine Liebe ist,
und bringe mich für dich um.

Und alles nur (ooh), weil ich dich liebe.
Und ich nicht weiß, wie ich's beweisen soll.
Komm ich zeig dir, wie groß meine Liebe ist,
und bringe mich für dich um.

Komm ich zeig dir wie groß meine Liebe ist,
und bringe uns beide um.
8.10.06 22:10





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung